B-Junioren: Guter Start nach der Sommerpause

Für alle Teams der Bezirksstaffel Enz-Murr wurde es nach der Sommerpause ernst. Unsere neu formierte B-Spielgemeinschaft zeigte sich dabei in guter Frühform. In der ersten Pokalrunde kam es gleich zu einem beinharten Test gegen die Staffelkollegen der SGM SpVgg Weil der Stadt (14.09.2014). In einem unheimlich dramatischen Spiel auf tiefem Boden stand es nach Ende der regulären Spielzeit 2:2. Unsere SGM spielte nach einer Roten Karte 2/3 der Zeit nur mit 10 Mann, blieb aber mindestens ebenbürtig und glich die Führungen des Gastgebers postwendend wieder aus. Keeper Oli Wulff war dann im Elfmeterschießen der Matchwinner mit gleich 3 gehaltenen Schüssen. Riesenkompliment an das Team, das vor allem in der Unterzahlzeit physisch weit über seine Grenzen ging! Endstand 5:4.     

Die SGM TSG Steinheim-Erdmannhausen bat uns dann um ein Testspiel in Pattonville (16.09.2014). Die Gäste aus  der Kreisstaffel kamen in einem durchschnittlich harten Spiel zu keiner Torchance. Das brachte deren Trainer mit fortlaufender Spielzeit so auf die Palme, dass er dem Pattonviller Schiri und unseren Spielern Dinge wie „Ihr Kloppertruppe!“, „Pfeif das scheiß Spiel ab!“ und „Scheiß Schiri!“ an den Kopf warf. Konsequenterweise wurde das Spiel dann abgebrochen. Endstand 4:0 im ersten und letzten Test gegen eine Erdmannhausener Mannschaft. Das Trainerteam um Manfred Schorr sollte sich mal wieder das „Sozialerzieherische Konzept“ (siehe GSV-Erdmannhausen-Homepage) durchlesen.

Dann das erste Punktspiel gegen den Verbandsstaffel-Absteiger und Titelmitfavoriten TSF Ditzingen I (21.09.2014). Holger Lung hatte seine Mannschaft ganz auf clevere Defensive eingestellt. Das schmeckte den zwar feldüberlegenen, aber vor dem Tor harmlosen Gästen gar nicht. Zwar musste die SGM auf den beim Warm-up verletzten Tobi Eichhorn verzichten, aber eine kämpferische Einstellung und gute taktische Disziplin machten dieses Handicap wett. Emre Ordulu wurde nach 2 Minuten vor dem Ditzinger Tor gleich mal umgerannt – ein klarer Strafstoß, der uns verwehrt wurde. In Minute 45 dann das einzige Tor des Tages nach einer weiten Ditzinger Hereingabe von links. Ein durchaus vermeidbarer Treffer. In der Folge verteilte der unsicher wirkende Schiedsrichter fleißig gelbe Karten und vergaß dabei gerne mal die Ditzinger. Dazu kamen 2 Handspiele der Gäste in deren 16er, die ebenso wenig gepfiffen wurden. Die offensichtliche Benachteiligung in der Schlussphase brachte unsere Jungs derart auf die Palme, dass es auch noch zu Fünfminuten-Strafen kam. Mit 9 Mann gelangen Emre und Joshua Schalk trotzdem um ein Haar der Ausgleich. Der wäre durchaus verdient gewesen. Mit dieser starken Leistung können wir sehr optimistisch in die nächsten Spiele gehen, Männer, klasse gemacht!

Am Start waren insgesamt: Arsim Shahanhaxhaj, Yannick Bächler, Joshua Bökle, Nikolai Kirjakov, Marco Lung, Pablo Alves, Aleksandar und Branislav Lezakov, Tobias Eichhorn, Emre Ordulu, Dario Ucar, Lukas Kiess, Kevin Neumann, Joshua Schalk, Tobias Ader, Felix Blaschko, Luca Seitel, Tom Gabler, Oliver Wulff und Fynn Stuber.         

 

 

Drucken E-Mail